Nach langer Zwangspause Neureuther verzichtet in Adelboden auf den Riesenslalom

Felix Neureuther startet in Adelboden nur im Slalom. Foto: Giovanni Auletta/AP
Felix Neureuther startet in Adelboden nur im Slalom. Foto: Giovanni Auletta/AP © Foto: Giovanni Auletta
Adelboden / DPA 10.01.2019

Skirennfahrer Felix Neureuther verzichtet auf den Riesenslalom am Wochenende und geht in Adelboden nur im Slalom an den Start. Das teilte der Deutsche Skiverband mit.

„Langsam, aber sicher komme ich nach den Verletzungen und Zwangspausen wieder in Fahrt. Es fehlen noch Kleinigkeiten, Details, aber ich spüre, dass ich nah dran bin, wieder ganz nach vorne fahren zu können“, sagte Neureuther, der in der Schweiz einer von insgesamt zehn Fahrern des Deutschen Skiverbands ist.

Ganz auf die Rennen verzichten muss David Ketterer. Der 25-Jährige „hat sich beim Training in Weißensee am vergangenen Mittwoch das Syndesmoseband im rechten Fuß gerissen. David muss nun eine etwa sechswöchige Zwangspause einlegen“, sagte Bundestrainer Mathias Berthold. Ketterer verpasst deswegen die Slalom-Klassiker in Adelboden, Schladming, Kitzbühel und Wengen und hat auch keine Chance mehr, sich für die Ski-WM in Are zu qualifizieren.

Weltcup-Wertung

Homepage Skiweltverband FIS

Nachrichten auf der Homepage des Deutschen Skiverbandes

Athleten Deutscher Skiverband

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel