Skirennfahrer Neureuther für Naturschutz und Nachhaltigkeit im Skisport

Für Naturschutz im Skisport: Felix Neureuther hat in Saalbach im Zielbereich seine Tochter Matilda im Arm. Foto: Manuel Schwarz
Für Naturschutz im Skisport: Felix Neureuther hat in Saalbach im Zielbereich seine Tochter Matilda im Arm. Foto: Manuel Schwarz © Foto: Manuel Schwarz
München / DPA 09.01.2019

Felix Neureuther hat sich für mehr Naturschutz und Nachhaltigkeit im Skisport ausgesprochen.

„Der Tourismus ist der wesentliche Wirtschaftsfaktor der Alpen, aus diesem Grund brauchen wir den Skilauf, aber wir müssen ihn eben so umweltfreundlich wie möglich gestalten und der Natur ausreichend Ruheplätze erhalten“, sagte der 34 Jahre alte Ski-Routinier aus Garmisch-Partenkirchen in einem Interview des Magazins „Playboy“.

Er fahre „ohne schlechtes Gewissen Ski“, bemühe sich aber, seinen ökologischen Fußabdruck klein zu halten. „Wir Skifahrer verbrauchen auch viel Energie und nehmen uns etwas von der Natur. Da bin auch ich gefordert, meinen Teil zum Beispiel beim CO2-Ausstoß beizutragen. Ich baue gerade ein Haus und versuche, das so klimaeffizient wie möglich zu gestalten“, sagte Neureuther dem Magazin.

Weltcup-Wertung

Homepage Skiweltverband FIS

Nachrichten auf der Homepage des Deutschen Skiverbandes

Athleten Deutscher Skiverband

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel