Der zuletzt auch schon als Skisprung-Bundestrainer gehandelte Martin Schmitt hat seinen Vertrag bei Eurosport langfristig verlängert.

Der 41-Jährige soll dem TV-Sender bis zu den Olympischen Winterspielen in Peking 2022 als Experte zur Verfügung stehen, wie Eurosport mitteilte. „Der Experten-Job bei Eurosport macht mir großen Spaß und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem kompletten Team“, sagte der frühere Springer Schmitt, der 1999 und 2000 den Gesamtweltcup gewann und 2002 Team-Olympiasieger in Salt Lake City wurde.

Weil der derzeitige Bundestrainer Werner Schuster nach elf Jahren zum Ende dieses Winters abtritt, war Schmitt immer wieder als möglicher Kandidat für die Nachfolge gehandelt worden. Der Schwarzwälder betonte jedoch mehrfach, dass dieser Posten für ihn derzeit noch nicht in Frage komme. „Für mich ist es wichtig, den Zuschauern auch die technischen Details zu erläutern“, sagte Schmitt zu seiner Aufgabe bei Eurosport, wo er unter anderem mit seinem früheren Teamkollegen Sven Hannawald zusammenarbeitet.

Pressemitteilung

Profil Martin Schmitt

Eurosport-Mitteilung