Nordische Kombination Graabak siegt nach Fotofinish - Schmid guter 15.

Sieger Jorgen Graabak (M), der zweitplatzierte Akito Watabe (l) und der drittplatzierte Mario Seidl. Foto: Markku Ulander/Lehtikuva
Sieger Jorgen Graabak (M), der zweitplatzierte Akito Watabe (l) und der drittplatzierte Mario Seidl. Foto: Markku Ulander/Lehtikuva © Foto: Markku Ulander
Lahti / DPA 10.02.2019

Doppel-Olympiasieger Jorgen Graabak hat im finnischen Lahti den letzten Weltcup-Wettbewerb der Nordischen Kombination vor den Weltmeisterschaften ab 20. Februar in Seefeld gewonnen.

Im Fotofinish setzte sich der Norweger nach einem Sprung und dem Zehn-Kilometer-Lauf gegen den zeitgleichen Japaner Akito Watabe durch. Dritter wurde der österreichische Triple-Sieger Mario Seidl mit 15,6 Sekunden Rückstand. Als Sprung-Sieger war er mit 43 Sekunden Vorsprung auf Watabe ins Rennen gegangen.

Eine starke Leistung mit Platz 15 verzeichnete Junioren-Weltmeister Julian Schmid. In Abwesenheit der deutschen WM-Starter, die derzeit auf den Oberstdorfer Schanzen trainieren, vollbrachte er damit das beste deutsche Ergebnis. Im Team-Sprint war er gemeinsam mit Maximilian Pforte Elfter geworden. Den Wettbewerb gewannen die Finnen Ilkka Herola und Eero Hirvonen.

Ergebnis Team-Sprint

Ergebnis Einzel

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel