Tryon Weltreiterspiele 2018 in den USA

Ein Reiter mit seinem Pferd bei den World Equestrian Games.
Ein Reiter mit seinem Pferd bei den World Equestrian Games. © Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Tyron / AB 12.09.2018

29 Medaillen werden in den olympischen Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit, so wie im Voltigieren, dem Vierspännerfahren, dem Westernreiten, dem Distanzreiten und der Para-Dressur vergeben.

Deutsche Mannschaft unter den Favoriten

Deutschland gilt als eine der Favoriten-Nationen. Nachdem die deutsche Equipe bei der WM 2014 mit fünf Gold-, sieben Silber- und drei Bronzemedaillen im Nationenvergleich Rang drei erritt.

Mit 51 Pferden und 47 Sportlern ist Deutschland vertreten. Zusätzlich zu jedem Paar reisen Trainer, Pflege, Tierärzte und Hufschmiede an.

Die sechsfache-Olympiasiegerin Isabell Werth und ihr Pferd Bella Rose stehen als Favoriten für die Dressur fest. Wobei Team-Kollege Sönke Rothenburg ebenfalls hohe Chancen auf den Titel hat.

Trotz Konkurrenz-Kampf beweist das deutsche Team Team-Geist: „Für uns geht es zunächst um die Teamwertung. Dort ist Gold unser Traum“, sagt Werth.

Einen Rückschlag erhält das deutsche Team der Vielseitigkeit. Der Olympiasieger, Welt- und Europameister Michael Jung fiel kurzfristig aus, da sein Pferd fischerRocana FST verletzt ist. „Die Stute hat sich vorne links das Fesselgelenk gestaucht“, erklärt Jungs Vater und Trainer Joachim Jung.

An Jungs Stelle rückt nun Titelverteidigerin Sandra Auffarth mit Viamant du Matz.

Wie die Pferde reisen

Insgesamt 820 Pferde reisen nach Tryon. 550 davon treten ihre Reise in Flugzeugen an. In individuell angepassten Boxen mit Klimaanlage überqueren die Tiere die weite Strecke in einer Boeing 777. Zusätzlich werden ca. 123.500 Tonnen an Equipment und 51 Tonnen an Futter und Wasser.

Hurrikan könnte Tryon treffen

Aktuell beschäftigt der mächtige Hurrikan „Florence“ die US-Südostküste. Auch Tryon könnte den Hurrikan zu spüren bekommen. Am Donnerstag, 13. September, könnte der Hurrikan das Lager der Weltreiterspiele treffen.

Ausstrahlung im TV

Im deutschen Fernsehen können einzelne Prüfungen der Weltreiterspiele im Eurosport, dem ZDF und dem ARD verfolgt werden. Das Internetportal ClipMyHorse.tv bietet eine live Übertragung aller Prüfungen.

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung stellt einen Zeitplan aller Prüfungen und der Übertragungen zur Verfügung.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel