Berlin Wladimir Klitschko boxt in Mannheim

Wladimir Klitschko hat an Mannheim sehr gute Box-Erinnerungen. Foto: afp
Wladimir Klitschko hat an Mannheim sehr gute Box-Erinnerungen. Foto: afp
Berlin / DPA 06.03.2013
Boxweltmeister Wladimir Klitschko bestreitet in Mannheim seine nächste Titelverteidigung gegen einen ehemaligen Sparringspartner.

Box-Weltmeister Wladimir Klitschko verteidigt seinen WM-Titel im Schwergewicht am 4. Mai gegen den ungeschlagenen Deutsch-Italiener Francesco Pianeta. Der 63. Profikampf des Ukrainers findet in der Mannheimer SAP-Arena statt. "Ich habe großen Respekt vor Francesco Pianeta. Er ist jung, boxt in der unbequemen Rechtsauslage und besitzt einen unbändigen Kampfeswillen", sagte "Dr. Steelhammer". Der Olympiasieger von 1996 bestreitet gegen Pianeta bereits seinen 23. WM-Kampf.

Der 36-Jährige Klitschko gilt seit Jahren als die unumstrittene Nummer eins im Schwergewicht und ist Champion der IBF und IBO sowie Super-Champion der WBO und WBA. An Mannheim hat der Ukrainer beste Erinnerungen: "Mit dem Sieg gegen Chris Byrd 2006 und dem erneuten Gewinn der Schwergewichts-WM begann dort meine zweite Karriere."

Rechtsausleger Pianeta wurde im italienischen Cosenza geboren und zog als Sechsjähriger mit seinen Eltern nach Gelsenkirchen. Er ist 28 Jahre alt, ungeschlagen und mit 1,93 m nur fünf Zentimeter kleiner als Klitschko. Er hat einen Kampfrekord von 28 Siegen, 15 davon vorzeitig, bei einem Unentschieden. "Ich war letztes Jahr kurzzeitig Sparringspartner bei Wladimir. Dort habe ich genau erkannt, wo seine Schwachstellen sind, ich werde sie ausnutzen", sagte Pianeta und hat damit rhetorisch die Rolle als Herausforderer angenommen.