Stuttgart Wenige Algerier im Südwesten

Stuttgart / KER 30.06.2014

Was nützt es, Zahlen zu erheben, wenn keiner sie lesen will? Das dachten sich wohl die Mitarbeiter des Statistischen Landesamtes und präsentierten rechtzeitig zum heutigen WM-Spiel Algerien gegen Deutschland, wie sich das Verhältnis Baden-Württemberg zu Algerien mit Ziffern beschreiben lässt.

Zunächst einmal gute Nachrichten für die Polizei: Im Gegensatz zu Frankreich, wo angesichts der dort lebenden 1,5 Millionen Algerier im Fall einer Niederlage mit Ausschreitungen und somit deutlichen Überstunden für die Ordnungskräfte gerechnet wird, dürfte es im Südwesten eher ruhig bleiben. In Baden-Württemberg sind nur 3004 Algerier gemeldet, davon 328 in Stuttgart und 213 in Karlsruhe. Das geringste Fan-Potenzial hat Freudenstadt: Nur neun Algerier leben dort. Ob diese Unterstützung von Verwandten aus Frankreich erhalten, wissen aber auch die Statistiker nicht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel