Diamond-League-Meeting Weitspringerin Mihambo Zweite in Stockholm

Malaika Mihambo sprang 6,85 Meter weit. Foto: Sven Hoppe
Malaika Mihambo sprang 6,85 Meter weit. Foto: Sven Hoppe © Foto: Sven Hoppe
Stockholm / DPA 10.06.2018

Weitspringerin Malaika Mihambo hat als Zweite beim Diamond-League-Meeting in Stockholm für das beste deutsche Resultat gesorgt.

Die Olympia-Vierte von der LG Kurpfalz sprang wie die Siegerin Lorraine Ugen 6,85 Meter weit - doch die Britin flog in ihrem zweitbesten Versuch weiter. Nur 14 Zentimeter fehlten der 24 Jahre alten Mihambo an ihrer Jahresweltbestleistung (6,99 Meter).

Diskuswurf-Olympiasieger Robert Harting muss dagegen in seiner Abschieds-Saison weiter um die Teilnahme an der Leichtathletik-EM in Berlin (7. bis 12. August) bangen. Im Olympiastadion kam der 33-Jährige nicht über 62,33 Meter hinaus. Damit landete der dreimalige Weltmeister nur auf dem neunten und letzten Platz.

„Die Bedingungen waren perfekt, aber ich habe nicht zu mir gefunden. Abhaken! Und in Ostrava wieder alles probieren“, sagte Harting unmittelbar nach dem Wettkampf der Deutschen Presse-Agentur.

Die EM-Norm (64,00 Meter) hat London-Olympiasieger Harting zwar erfüllt, aber in der DLV-Saisonrangliste bleibt er Fünfter. Nur drei deutsche Diskuswerfer dürfen bei der EM starten. Am kommenden Mittwoch startet Harting beim Meeting im tschechischen Ostrau.

Für eines der Top-Resultate sorgte der Jamaikaner Fedrick Dacres mit 69,67 Metern im Diskusring. Diese persönliche Bestleistung des 24-Jährigen ist zugleich Landes- und Meetingrekord - kein Diskuswerfer war weltweit in diesem Jahr besser als der WM-Vierte.

Ergebnisse und Statistik

Homepage der Diamond League

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel