Sindelfingen Wasserball-Oberliga: SSV Ulm 1846 gewinnt gegen VfL Sindelfingen

CHK 23.04.2013
Nach zuletzt drei Niederlagen bewies der SSV Ulm 1846 in der Wasserball-Oberliga, dass er das Siegen noch nicht verlernt hat. Der 11:4 (6:1)-Erfolg beim Tabellenletzten VfL Sindelfingen war jedenfalls zu keiner Zeit in Gefahr.

Nach zuletzt drei Niederlagen bewies der SSV Ulm 1846 in der Wasserball-Oberliga, dass er das Siegen noch nicht verlernt hat. Der 11:4 (6:1)-Erfolg beim Tabellenletzten VfL Sindelfingen war jedenfalls zu keiner Zeit in Gefahr.

Zwar kam die Mannschaft von Trainer Wolfgang Leißa anfänglich bei ihren Offensiv-Bemühungen auch nicht recht auf Touren, doch spätestens ab dem zweiten Viertel vergrößerte sich der Vorsprung kontinuierlich. Gegenüber den Partien zuvor steigerten sich die Ulmer deutlich. Unabhängig davon erkannte der Trainer einige Dinge, die es nach der Pause bis zum 3. Juni abzustellen gilt. An jenem Montag bestreitet der SSV 46 sein erstes Heimspiel im vereinseigenen Freibad gegen den hoch gehandelten SSV Esslingen II (20 Uhr).

Die Tore in Sindelfingen erzielten Adolph, Steinhart (je 4), Keim, Einenkel und Simon.

Themen in diesem Artikel