Stuttgart Volleyball- Pokal: Aus für Stuttgart und Rottenburg

Trainer des TV Rottenburg: Hans-Peter Müller-Angstenberger.
Trainer des TV Rottenburg: Hans-Peter Müller-Angstenberger.
Stuttgart / DPA 31.12.2012

Die Bundesliga-Volleyballerinnen von Allianz Stuttgart und die Erstligaspieler des TV Rottenburg sind im DVV-Pokal-Halbfinale ausgeschieden. Der VC Wiesbaden hatte beim 3:0 (25:18, 25:16, 25:22) in Stuttgart gestern vor 2060 Zuschauern in der Scharrena keine Probleme. Für das Stuttgarter Frauen-Team platzte der Traum vom zweiten Cup-Gewinn nach 2011. Im anderen Halbfinale bezwang Titelverteidiger Schweriner SC die Roten Raben Vilsbiburg in einer hart umkämpften Partie.

Bei den Männern steht Generali Haching (3:0 gegen Düren) zum fünften Mal in Serie im Finale. Der dreimalige Sieger trifft am 3. März in Halle/Westfalen auf den Moerser SC. Beim TV Rottenburg siegten die Rheinländer 3:1 (31:33, 25:22, 25:19, 25:17). Die Gastgeber mussten im "Spiel des Jahres" vor 2600 Fans in der Horn-Arena Tübingen den Traum vom ersten Finaleinzug trotz des Erfolgs im 37 Minuten dauernden ersten Satz bald begraben.