Wie die USADA weiter mitteilte, wurde bei den US-Hallenmeisterschaften in Portland am 12. März eine positive Urinprobe bei Kimmons genommen. Das darin entdeckte verbotene Stimulanzmittel hatte der Leichtathlet demnach über ein Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen. Die Sperre des 31-Jährigen läuft seit dem 14. April 2016. Die Silbermedaille von London war der US-Staffel mit Kimmons wegen des Dopingfalls Tyson Gay bereits im vorigen Jahr aberkannt worden.