Turnen Turngala in der Ratiopharm-Arena im Zeichen der Gymnastik

MANUELA HARANT 02.01.2015
Am heutigen Freitag gastiert die Turngala des Schwäbischen und des Badischen Turner-Bundes in der Ratiopharm-Arena in Neu-Ulm. Motto: "Erlebe den Rhythmus." Mit einer Bildergalerie

Turnerisch geht es auch 2015 in Ulm und Neu-Ulm gleich in die Vollen: Schon traditionell gastiert die Turngala das Schwäbischen und des Badischen Turner-Bundes am Tag nach Neujahr in der Ratiopharm-Arena. Wenn es heute um 18.30 Uhr vor fast ausverkaufter Kulisse losgeht, haben die Sportler und Artisten bereits sieben Auftritte in den Knochen.

Die Vorstellungen in Villingen-Schwenningen, Freiburg (2), Konstanz, Ravensburg und gestern in Aalen (2) verliefen reibungslos, und auch die Resonanz war bislang positiv. Nach der Premiere in der ausverkauften Deutenberghalle vor 1200 Zuschauern gab es nach der Vorstellung sogar eine La-Ola-Welle. Jörg Hoppenkamps, Geschäftsführer der STB Marketing und Event GmbH, resümierte: "Der Funke ist aufs Publikum übergesprungen und wir hoffen, dass die Zuschauer diesen Schwung und den Rhythmus bis zur Gymnastik-WM im September 2015 in Stuttgart mitnehmen." Auch die Medienberichte zum Turngala-Auftakt waren positiv: "Die Dynamik zieht sich wie ein roter Faden durch das Programm", schrieb der Schwarzwälder Bote.

Denn die Turngala greift unter dem Motto "Erlebe den Rhythmus" die Welttitelkämpfe in der Rhythmischen Sportgymnastik auf und hat darauf ihren Programmschwerpunkt gelegt. So werden in der Neu-Ulmer Arena unter anderem Gymnastinnen vom Olympiastützpunkt Fellbach-Schmiden, darunter auch die Ulmerin Regina Sergeeva, ihre Wettkampf-Übungen zum Besten geben. SWR-Moderator Michael Branik führt nun schon zum achten Mal launig durchs Programm und animiert das Publikum.

Den Anfang machen aber wie gewohnt die Vereine aus der Region: Der TV Wiblingen, das Turn-Leistungszentrum Ulm und der SV Machtolsheim bilden den bunten Rahmen für den Turngala-Auftakt. Ebenso nicht fehlen darf die Übergabe eines 15000-Euro-Schecks für die Nachwuchsarbeit des Ulmer Turngau durch die Sparda-Bank.

Kurzentschlossene können heute versuchen, heute an der Abendkasse der Arena noch Stehplatzkarten zu bekommen. Garantiert ist dies jedoch nicht.