Ludwigsburg TSC Residenz wahrt seine Aufstiegschance

Ludwigsburg / MA 04.02.2015
Beim dritten Zweitliga-Saisonturnier der Lateinformationen erreichte das A-Team des TSC Residenz Ludwigsburg den zweiten Platz. Den Sieg holte der Buchholzer TSK.

Nach Platz drei bei den ersten zwei Turnieren hinter dem TSK Buchholz und dem TSC Walsrode musste die Lateinformation des TSC Residenz Ludwigsburg beim Heimturnier in der Rundsporthalle voll auf Angriff tanzen, um noch eine Chance auf den Sprung in die Erste Bundesliga zu haben. Mit Platz zwei hinter Buchholz wahrte das Team seine Aufstiegschance. In der Vorrunde war der Ludwigsburger Mannschaft die Nervosität noch anzusehen. Der Funke sprang nicht aufs Publikum über. Der Buchholzer TSK zeigte dagegen wie gewohnt die beste Leistung von allen Teams. Für das große Finale qualifizierten sich die Formationen aus Bremerhaven, Buchholz, Dorsten, Ludwigsburg und Walsrode.

Emotionsgeladen, mit viel Gefühl und zugleich voller Lebensfreude präsentierte der SC seine Choreografie "Tainted Love". Alle waren wie verwandelt. Der Knoten war geplatzt. Der Lohn war der zweite Platz. Im Gegensatz dazu tanzte der direkte Konkurrent aus Walsrode dieses Mal mit "angezogener Handbremse", weshalb sich der Aufsteiger mit Rang drei begnügen musste. Buchholz überzeugte alle Wertungsrichter und erhielt verdient fünfmal die Einserwertung. Auf dem vierten Platz landete der TTH Dorsten vor der TSG Bremerhaven. Das nächste Turnier findet in eineinhalb Wochen in Kiel statt.

Am zweiten Turniertag der Oberliga Süd 2 feierte das A-Team der TSG Bietigheim-Bissingen den Sieg unter den neun Formationen. Die B-Mannschaft des TSC Residenz Ludwigsburg wurde Achter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel