Ulm Tennis: Wohin geht es mit den Oberliga-Damen?

Christian Stich steht vor einem aufregenden Sonntag. Foto: Oliver Schulz
Christian Stich steht vor einem aufregenden Sonntag. Foto: Oliver Schulz
EB 27.07.2013
Während heute ab 10 Uhr beim GTK Neu-Ulm das Halbfinale der Tennis-Stadtmeisterschaften über die Bühne geht, gehts morgen ans Eingemachte, denn: Es fällt in der Oberliga die Entscheidung, wohin es mit den Damen des SSV Ulm 1846 geht.

Während heute ab 10 Uhr beim GTK Neu-Ulm das Halbfinale der Tennis-Stadtmeisterschaften über die Bühne geht, gehts morgen ans Eingemachte, denn: Es fällt in der Oberliga die Entscheidung, wohin es mit den Damen des SSV Ulm 1846 geht.

Verfolger Ebingen empfängt am letzten Spieltag das abgeschlagene Schlusslicht Böblingen, da ist kaum mit Schützenhilfe zu rechnen. "Im Normalfall gewinnt Ebingen mit 9:0 oder 8:1", sagt Ulms Trainer Christian Stich.

Für seine Mannschaft heißt das zunächst einmal, dass ein einigermaßen deutlicher Sieg gegen den TC Bad Saulgau nötig ist, um die Klasse zu halten.

Gewinnt der SSV 46, wird es wohl auf die Matchbilanz ankommen, in der Ulm noch besser dasteht. Drei Spiele mehr hat Stichs Team im bisherigen Saisonverlauf gewonnen. Wegen der erwarteten Hitze wird bereits ab 9 Uhr auf der Anlage des SSV 46 gespielt.

Themen in diesem Artikel