Ulm Tennis: SSV-46-Ladies voll auf Kurs: 6:3-Heimsieg

HEL 30.06.2014
Grauer Himmel und Regenwetter über Ulm, strahlende Mienen dafür unter dem schützenden Hallendach beim SSV 46. Nach der Pause haben die Verbandsliga-Tennis-Damen ihren Siegeszug fortgesetzt und den zweiten Matchsieg eingefahren.

Grauer Himmel und Regenwetter über Ulm, strahlende Mienen dafür unter dem schützenden Hallendach beim SSV 46. Nach der Pause haben die Verbandsliga-Damen am Sonntag ihren Siegeszug fortgesetzt und den zweiten Matchsieg eingefahren. Mit einer "guten Mannschaftsleistung" schickten die Ulmerinnen die Gäste des TV Schwäbisch Gmünd mit einem 6:3 nach Hause und stellten ihren Trainer Christian Stich voll zufrieden.

Gegen ältere, erfahrene Spielerinnen gingen die SSV-46-Ladies ohne ihre serbische Nummer eins mit 4:2 in die Doppel. Franziska Volz hatte gegen die starke Russin Inna Kuzmenko mit 1:6, 3:6 das Nachsehen, auch Luisa Michel unterlag knapp. Bojana Beck und Luisa Michel hielten das Doppel Kuzmenko/Gladcenko aber in Schach (6:2, 6:2).

Ziemlich chancenlos waren die Tennis-Damen des VfB Ulm zu Gast beim Sportclub Mengen. Bei leichtem Nieselregen, aber sonst brauchbaren Bedingungen entschied wenigstens "Joker" Patrizia Dorner ein Einzel (6:2, 6:0) gegen deutlich stärkere Gastgeberinnen. Dorner war es auch, die neben Carmen Aubele das Doppel-Match zum 2:7 für sich entscheiden konnte (7:6, 5:0). Von der dritten Niederlage im dritten Spiel will sich die Mannschaft um Spielführerin Evelyn Walser aber nicht entmutigen lassen. Mit den beiden Spitzenspielerinnen an Bord, Lisa Riegel und Anja Haag, werde künftig wieder mehr drin sein.