Winterberg Skeleton: Lölling auf Medaillenkurs

Winterberg / SID 07.03.2015
Deutschlands Skeleton-Piloten haben die Medaillen bei der WM in Winterberg verpasst. Der 22-jährige Christopher Grotheer (Oberhof) belegte als bester Deutscher den fünften Rang direkt vor Axel Jungk (24/Riesa).

Martins Dukurs (Lettland/3:34,23 Minuten) fuhr souverän zu seinem dritten WM-Titel, der Seriensieger des Gesamtweltcups holte sich den Pokal damit von Olympiasieger Alexander Tretjakow zurück.

Bei den Frauen kämpft Deutschlands jüngste WM-Teilnehmerin überraschend um Bronze. Lokalmatadorin Jacqueline Lölling (20) (RSG Hochsauerland) liegt nach den ersten beiden Läufen auf Rang drei, vor der heutigen Entscheidung ist die zeitgleiche Jane Channell (Kanada) Löllings größte Konkurrentin um Edelmetall. In Führung liegt wie erwartet Lizzy Yarnold (Großbritannien), knapp vor Elisabeth Vathje (0,07) aus Kanada.