Sendener Duo in Laune

Gewohntes Bild beim Schlusslicht Thalfingen: Torwart Dalibor Cvijanovic ist geschlagen. Foto: Volkmar Könneke
Gewohntes Bild beim Schlusslicht Thalfingen: Torwart Dalibor Cvijanovic ist geschlagen. Foto: Volkmar Könneke
SWP 10.09.2012
Der SSV Ulm 1846 II ist die Tabellenführung nach dem 0:0 gegen Staig los. Der FV Senden (6:1 gegen Holzheim) besitzt allein noch eine weiße Weste. Im Keller haben fünf Mannschaften drei oder weniger Punkte.

·Neenstetten - Dornstadt 3:2 (2:0): Eine erste Halbzeit nach Maß für die Neenstetter. Dennis Rützel (28.) und Michael Krach (32.) sorgten für eine beruhigende 2:0-Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Marc Denzel (75.) fand Dornstadt endlich ins Spiel, es wurde fortan richtig spannend. Kurz vor Spielende nutzte Rützel (89.) einen Konter zum 3:1. doch im Gegenzug verkürzte Sebastian Scherl (90.). Neenstetten rettete den knappen Vorsprung über die Zeit.

·Buch - Heroldstatt 2:3 (2:1): Ein Eigentor von Alexander Schmid (11.) brachte Buch in Führung. Danach versäumten es die Gastgeber, den Vorsprung auszubauen. In der 38. Minute musste der Bucher Matthias Wanner mit Gelb-Rot vom Platz. Tobias Zeifang (44.) glich prompt für Heroldstatt aus, doch im Gegenzug traf Manuel Schrapp zum 2:1 für die Gastgeber. In Halbzeit zwei machte sich die Unterzahl bemerkbar, Martin Gantenbein (52.) und Dennis Schmid (80.) entführten für die Älbler die Punkte.

·Westerheim - Grimmelfingen 1:6 (1:2): Bereits nach zehn Minuten gerieten die Gäste in Unterzahl, Heiko Fredrich (10.) sah nach einer Tätlichkeit Rot. Dennoch bekamen die Grimmelfinger das Spiel in Griff, Halil Korkmaz (29.) per Foulelfmeter und Nihat Tuna (37.) brachten ihre Elf 2:0 in Front. Hoffnung keimte in Westerheim nach dem Anschlusstreffer durch Heiko Kneer (41.) zum 1:2 auf. Dann aber dezimierten sich auch die Gastgeber: Ralf Stehle (48.) musste nach der Ampelkarte vorzeitig unter die Dusche. Die kalte Dusche folgte für die Westerheimer gleich im Anschluss. Sven Schuon (50.), Konstantin Bachmeier (55.) per Foulelfmeter, Jens Watzl (67.) und Cemre Onay (72.) ließen Grimmelfingen jubeln.

·Vöhringen - Silheim 1:1 (1:1): In einer ausgeglichenen ersten Hälfte ging Silheim durch Christian Berchtold (22.) in Front, neun Minuten später erzielte Mario Acri den Ausgleich. Nach der Pause hatte Vöhringen mehr vom Spiel, ein Treffer gegen konditionell nachlassende Gäste gelang aber nicht mehr.

·FV Senden - Holzheim 6:1 (5:0): Ein Feuerwerk brannte der neue Tabellenführer in den ersten 45 Minuten ab. Tolle Spielzüge gabs, und zwei glänzend aufgelegte Torjäger bezwangen den Aufsteiger im Alleingang. Den Torreigen eröffnete Mauro Macchia (5., Foulelfmeter). Dabar Cüneyt (12., 22., 35.) ließ einen Hattrick folgen. Nach dem 5:0 und 6:0 von Macchia (38., 82.) ließen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen, Holzheim kam zum Ehrentreffer durch Michael Kraus (84.)

·Lonsee - TSV Neu-Ulm 0:3 (0:2): Der Favorit aus Neu-Ulm wurde seiner Rolle gerecht. Ein Doppelschlag von Filip Sapina (13., 20) sorgte für die Vorentscheidung. Das 3:0 erzielte Daniel Krumm (83.). Bezeichnend für Lonsee: Der Neuling tauchte nur einmal vor dem Neu-Ulmer Gehäuse auf, aber der Distanzschuss von Lukas Holl stellte für Gäste-Keeper Christian Mayer keine Bedrohung dar.

·Thalfingen - TSV Blaubeuren 0:4 (0:1): Ratlose Gesichter angesichts der schwachen Vorstellung auch im fünften Spiel der Thalfinger. Es scheint, als hätten die Akteure das Spielen verlernt. Die Blaubeurer hatten keine Mühe, das Spiel in den Griff zu bekommen. Christian Jakob (28.), Matthias Jakob (53.) per Foulelfmeter, Jano Jäger (57.) und Moritz Ziegler (74.) trafen zum mühelosen 4:0-Erfolg.

·SSV Ulm 1846 II - Staig 0:0: Die Spatzen mussten auf eigenem Platz den ersten Punktverlust hinnehmen. Gegen die sehr defensiv eingestellte, auf Konter lauernde Staiger Elf gelang es den SSV-Akteuren nicht zum Erfolg zu kommen. Zu vielbeinig und sicher stand die Abwehrreihe der Staiger, die eine Art Angstgegner für den SSV 46 werden.

Die nächsten Spiele: Sonntag, 16. September, 15 Uhr: Grimmelfingen - Buch, Heroldstatt - SSV 46 II, Staig - Thalfingen, TSV Blaubeuren - Lonsee, TSV Neu-Ulm - Neenstetten, Dornstadt - FV Senden, Holzheim - Vöhringen, Silheim - Westerheim.