Mühlacker Schwimmer des SV Bietigheim erreichen in Württembergliga Platz eins

Die Schwimmer des SV Bietigheim machten den Oberliga-Aufstieg perfekt (von links): Marvin Duttlinger, Dennis Acker, Bjarne Lang, Julius Ulfers, Lukas Kraft, Ruven Tuschick, Colin Acker und Marc Langjahr.
Die Schwimmer des SV Bietigheim machten den Oberliga-Aufstieg perfekt (von links): Marvin Duttlinger, Dennis Acker, Bjarne Lang, Julius Ulfers, Lukas Kraft, Ruven Tuschick, Colin Acker und Marc Langjahr. © Foto: SV Bietigheim
Mühlacker / BZ 11.02.2015
Die Männer des SV Bietigheim haben bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen für Furore gesorgt. Der Lohn ist der Aufstieg in die Oberliga.

Bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen (DMS) trumpften die Männer des SV Bietigheim groß auf: Sie erreichten mit ihren überragenden Leistungen eine Gesamtpunktzahl von 13.190 Zählern und schwammen damit auf dem ersten Platz von zehn Teams der Württembergliga. Die Bietigheimer sind Punktbester der Württemberg- und der Badenliga, die insgesamt 20 Mannschaften umfassen. Damit ist dem SVB der Aufstieg in die Oberliga gelungen. Für die vielen Bietigheimer Punkte sorgten Marvin Duttlinger, Ruven Tuschick, Lukas Kraft, Marc Langjahr, Bjarne Lang, Dennis und Colin Acker sowie die beiden Masters Andreas Jenke und Julius Ulfers.

Die Mädels des Schwimmvereins haben es dagegen trotz hervorragender Leistungen nicht geschafft, den Verbleib in der Oberliga zu realisieren. Den Aufstieg hatten sie im vergangenen Jahr mit der Unterstützung von Topschwimmerin Annika Bruhns geschafft. Diese hat inzwischen aber den Verein gewechselt, um ihre Schwimmkarriere weiter zu verfolgen, und fiel somit als wertvolle Unterstützerin aus.

Beim Landesfinale der Jugendmannschaftsmeisterschaft in Mühlacker kämpften außerdem Felix Brenner, Lukas Manka, Marvin Langjahr, Jonas Stöckermann, Finn Tuschick, Jan Bräuß und Angelos Hild um einen Mannschaftstitel. Diesen verpassten sie als viertplatziertes Team von zwölf Mannschaften nur knapp.