Schwimmen Schwimm-WM: Brite Adam Peaty gleich mit zwei Weltrekorden

Der Brite Adam Peaty schwimmt Weltrekord auf 50 Meter Brust.
Der Brite Adam Peaty schwimmt Weltrekord auf 50 Meter Brust. © Foto: Martin Bureau/afp
Budapest / dpa 26.07.2017

Adam Peaty hat bei der Schwimm-WM in Budapest seinen eigenen Weltrekord über 50 Meter Brust gleich zweimal an einem Tag verbessert. Der 22 Jahre alte Brite benötigte am gestern Morgen in der Duna Aréna zunächst 26,10 Sekunden und blieb damit 32 Hundertstel unter seiner alten Bestmarke von den Weltmeisterschaften in Kasan 2015. Im Halbfinale am Abend schwamm er noch einmal 15 Hundertstel schneller, die neue Bestmarke liegt nun bei 25,95.

Auch die Kanadierin Kylie Jacqueline Masse über 100 Meter Rücken und Lilly King aus den USA über 100 Meter Brust stellten gestern Bestmarken auf. Die 21 Jahre alte Masse war in 58,10 zwei Hundertstel schneller als die Britin Gemma Spofforth vor acht Jahren bei der WM in Rom und holte das erste WM-Gold ihrer Karriere. Die noch ein Jahr jüngere Doppel-Olympiasiegerin King unterbot in 1:04,13 Minuten die vier Jahre alte Bestmarke der Litauerin Ruta Meilulyte um 22 Hundertstel. Damit gab es bei den internationalen Titelkämpfen in Ungarn nun fünf Weltrekorde. Für die erste Bestmarke hatte die Schwedin Sarah Sjöström über 100 Meter Freistil in 51,71 im Staffel-Rennen gesorgt.

Christian vom Lehn schied dagegen im 50-Meter-Brust-Vorlauf trotz persönlicher Bestzeit aus. Der 25 Jahre alte deutsche Meister schlug nach 27,68 Sekunden als 23. an und war damit neun Hundertstel schneller als bei den nationalen Titelkämpfen.