Rola El-Halabi: Ein Abend nicht nur für Box-Fans

TGO 02.01.2013

Noch zehn Tage bis zum Comeback von Rola El-Halabi, der Box-Weltmeisterin im Ruhestand. Am 12. Januar will die 27-Jährige in der Ratiopharm-Arena gegen die 33-jährige Lucia Morelli den WIBA-Gürtel und die vakanten Gürtel zweier anderer Boxverbände (GBU und WBF) nach einem Sieg umschnallen. Bis zu diesem Samstag erscheinen in der SÜDWEST PRESSE täglich kleine Geschichten rund um Rola El-Halabi und ihre Rückkehr in den Ring nach der Familientragödie am 1. April 2011 in Berlin, als die Faustkämpferin vor einem WM-Kampf von ihrem Stiefvater mit Schüssen schwer verletzt wurde.

Für Rola El-Halabi war von Anfang an klar: Der Kampfabend in der Arena soll nicht nur etwas für reine Boxfans sein. Deshalb wird es zwischen den Kämpfen jede Menge Show und Unterhaltung geben. Die Palette reicht von Dance Performance, über Hula-Hoop-Artistik bis Handstandakrobatik und Musik (unter anderem mit dem DSDS-Kids-Sieger Marco).

Der Abend in der Ratiopharm-Arena beginnt um 18.30 Uhr (Einlass 17.30 Uhr). Insgesamt werden fünf Boxkämpfe ausgetragen, vier davon sind WM-Kämpfe. Um 21.10 Uhr klettert Rola El-Halabis Trainingskollegin Nikki Adler gegen Maria Pejakovic ins Boxgeviert. Um 22.30 Uhr, so der Plan, ist es dann soweit. Rola El-Halabi steigt rund 30 Monate nach ihrem letzten Kampf (Punktsieg gegen Olga Bojare am 4. Juni 2010) in den Ring.