Speerwurf-Europameister Röhler siegt auch beim ISTAF

Andreas Hofmann (l), Sieger Thomas Röhler (M) und der zweitplatzierte Julian Weber. Foto: Soeren Stache
Andreas Hofmann (l), Sieger Thomas Röhler (M) und der zweitplatzierte Julian Weber. Foto: Soeren Stache © Foto: Soeren Stache
Berlin / DPA 02.09.2018

Speerwurf-Europameister Thomas Röhler hat auch beim ISTAF überzeugt und einen weiteren Sieg gefeiert. Gut drei Wochen nach dem EM-Titel gewann der 26-Jährige aus Jena mit 86,50 Metern vor dem Mainzer Julian Weber (85,54 Meter).

Den deutschen Dreifach-Erfolg im Olympiastadion machte Diamond-League-Sieger Andreas Hofmann perfekt. Der deutsche Meister und EM-Zweite aus Mannheim kam zum Ende einer kräftezehrenden Saison noch einmal auf 85,09 Meter. Olympiasieger Röhler wird zum Saisonschluss noch beim Continental Cup im tschechischen Ostrau (8./9. September) für das Team Europa an den Start gehen.

Auch Kugelstoßerin Christina Schwanitz hat beim ISTAF gewonnen. Die EM-Zweite vom LV 90 Erzgebirge siegte mit 19,25 Metern und revanchierte sich damit für die Niederlage gegen Paulina Guba bei der Leichtathletik-EM vor drei Wochen an gleicher Stelle. Die Polin wurde mit 18,58 Metern diesmal Zweite vor der Hallenserin Sara Gambetta (18,43). „Jetzt bin ich natürlich happy“, sagte die 32-Jährige. „Das Publikum hat wieder Vollgas gegeben. Es war mega-geil! Dankeschön.“

Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko musste sich nach einer starken Saison diesmal mit Platz zwei zufrieden geben. 2,28 Meter reichten dem 26-Jährigen aus Leverkusen nicht. Der Weißrusse Maksim Nedasekau sprang zwei Zentimeter höher.

Homepage ISTAF

Homepage Diamond League

Kurzporträt Robert Harting

Homepage derharting.de

Liveticker bei leichtathletik.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel