Böfingen Reiten: Franz Gleisner mit drittem Erfolg in Böfingen

Dominierte das Turnier des RC Böfingen: Franz Gleinser aus Leutkirch-Diepoldshofen auf Collinjo, mit dem er gestern das S-Springen gewann.
Dominierte das Turnier des RC Böfingen: Franz Gleinser aus Leutkirch-Diepoldshofen auf Collinjo, mit dem er gestern das S-Springen gewann. © Foto: Rudi Apprich
Böfingen / JÖRN REBIEN 25.08.2014
Zur Jubiläumsausgabe des Böfinger Reitturniers hat der Allgäuer Franz Gleinser seinen dritten Erfolg im dortigen S-Springen gesichert.

Franz Gleinser ist ein echter Jubiläumssieger. Zum 25-jährigen Bestehen des Reitclubs aus Böfingen war der Allgäuer in der abschließenden Springprüfung der Klasse S* nicht zu schlagen. Zweimal durfte er die linke Faust auf dem Turniergelände im Örlinger Tal in die Luft recken. Nach dem Umlauf blieb er als einziger der 16 Teilnehmer mit seinem Collinjo fehlerfrei. Ebenfalls ohne Fehler gelang beiden auch noch die Siegerrunde über die verbliebenen acht Sprünge. Schon im Vorjahr konnte Gleinser das Hauptspringen zum 60. Jubiläum seines Heimatvereins Leutkirch-Diepoldshofen gewinnen. 1997 und 2000 trug sich Gleinser schon in die Böfinger Siegerliste ein.

Auf den weiteren Plätzen rangierten Benjamin Wulschner, aktuell im Stall von Eduard Beuter in Öpfingen, mit Concetta und Ralf Rundel aus Ravensburg mit seinem Schimmel Concorde. Beide kamen mit vier Fehlerpunkten aus dem Umlauf und blieben in der Entscheidungsrunde ohne Fehler, wobei Wulschner nach einem Husarenritt die beachtliche Zuschauerkulisse jubeln ließ.

In einem weiteren S-Springen am Samstag war der Sieg des Merklingers Marcel Braitinger eine klare Sache. Fast acht Sekunden schneller galoppierte er mit seiner Stute Body for Life über die Ziellinie. Erneut Zweiter wurde Wulschner mit Concetta. Die Reihenfolge umgekehrt hatte Wulschner zuvor im M**-Springen mit For Me vor Braitinger mit dem erst siebenjährigen württemberger Fuchshengst For the Body. Beide teilten sich auch den ersten Platz im Glücksspringen Klasse M*. Wulschner wurde von den Böfingern versehentlich vor der vorgegebenen Zeit abgeläutet und musste zusätzlich platziert werden.

Eine glückliche Siegerin wurde in der M*-Dressur Anja Rechtenbacher-Lasser aus Kirchheim/Ries, die sich kurz vor dem Start den Ablauf der Lektionen erklären ließ. Letztlich half ihr dann eine Konkurrentin, die ihr auswendig die richtigen Kommandos gab, so dass die Kirchheimerin mit einer 7,6 gleich als dritte Starterin aus dem Dressurviereck ritt. Die zweite Abteilung sicherte sich Julia Bögner (Scheerwiesental) auf Highway (7,8).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel