Halle an der Saale / DPA  Uhr

Paralympics-Sieger Niko Kappel hat seinem polnischen Dauerrivalen Bartosz Tyszkowski den Weltrekord im Kugelstoßen wieder entrissen.

Bei den Halleschen Werfertagen kam der kleinwüchsige Profi-Athlet aus Sindelfingen auf 14,11 Meter und stieß damit sieben Zentimeter weiter als Tyszkowski bei seinem Sieg über Kappel bei dessen Heim-EM im Vorjahr in Berlin. Im November steigt die WM in Dubai, der 24 Jahre alte Kappel geht dort als Titelverteidiger an den Start.

„Ich durfte hier mit den Großen, Dicken mitstoßen, das war richtig super“, sagte Kappel: „Das Wetter war geil, die Stimmung war geil, das hat unheimlich gepuscht. Als ich im dritten Versuch mit 14,03 Meter einen Zentimeter unter Weltrekord geblieben bin, hat mich das etwas rausgebracht. Im letzten Versuch hieß die Devise dann alles oder nichts, und ich bin froh, dass es geklappt hat.“

Homepage der Halleschen Werfertage

Homepage von Niko Kappel