Pretoria Oscar Pistorius soll Freundin erschossen haben

Oscar Pistorius war der erste amputierte Athlet, der bei den Olympischen Spielen an den Start ging.
Oscar Pistorius war der erste amputierte Athlet, der bei den Olympischen Spielen an den Start ging. © Foto: DPA/Tal Cohen
Pretoria / DPA 14.02.2013
Der als "Blade Runner" bekannt gewordene sechsmalige Paralympics-Gewinner Oscar Pistorius ist von der Polizei festgenommen worden. Er soll seine Freundin erschossen haben.
Nach tödlichen Schüssen auf die Freundin von Oscar Pistorius ist der sechsmalige Paralympics-Sieger festgenommen worden. Das berichteten die Nachrichtenagentur AP und der Fernsehsender eNCA am Donnerstag übereinstimmend. Der 26-jährige südafrikanische Leichtathlet war im vergangenen Sommer als erster beidseitig amputierter Athlet auf Hightech-Karbon-Prothesen bei den Olympischen Spielen in London gestartet.
 
Die Polizei bestätigte lediglich, dass eine 30 Jahre alte Frau in Pistorius' Haus in Pretoria mehrere Mal angeschossen worden und gestorben sei und Pistorius in das Geschehen verwickelt gewesen sein soll. Beamte hätten eine Pistole gefunden und Pistorius in Gewahrsam genommen. Er sollte noch am Donnerstag vor einem Gericht erscheinen. Nach Angaben der Zeitung „Beeld“ unter Berufung auf eine Polizeiquelle sollen die Schüsse versehentlich abgegeben worden sein.