NOTIZEN vom 7. März 2013

SWP 07.03.2013

Frauen nur Remis

Fußball: Die deutschen Frauen haben beim 20. Algarve-Cup ein Erfolgserlebnis zum Auftakt verpasst. Der Europameister und Titelverteidiger kam gegen Außenseiter Dänemark nicht über ein enttäuschendes 0:0 hinaus, blieb damit aber im 20. Spiel in Serie seit dem Viertelfinal-Aus bei der WM 2011 gegen Japan ungeschlagen. Nächster Gegner ist am morgigen Freitag Weltmeister Japan.

Haggui bestraft

Fußball: Karim Haggui ist vom Amtsgericht Hannover zu einer Geldstrafe von 36 000 Euro und drei Monaten Fahrverbot wegen Unfallflucht verurteilt worden. Der 29-jährige Verteidiger des Bundesligist Hannover 96 hatte im Mai 2012 mit seinem VW Touareg beim Ausparken einen Mercedes gerammt.

Gegner stehen bereit

Olympia: Für den Fall einer erneuten Münchner Bewerbung haben die Gegner des Großprojekts entschiedenen

Widerstand angekündigt. "Wir werden dann jeden Gegenwind machen, den man machen kann. Wir werden alles dafür tun, dass dieser Zuschlag nicht kommen wird", sagte "NOlympia"-Sprecher Axel Doering. Nach dem Aus für eine mögliche Bewerbung der Schweiz für die Winterspiele 2022 rechnen sich die Befürworter eines erneuten deutschen Olympia-Vorstoßes nun gute Chancen aus. Vor knapp zwei Jahren war München mit seiner Bewerbung um die Winterspiele 2018 gescheitert.

Holzer bleibt in der NHL

Eishockey: Der deutsche Verteidiger Korbinian Holzer hat seinen Vertrag bei den Toronto Maple Leafs aus der NHL bis 2015 verlängert. Holzer schaffte in dieser Saison den Durchbruch bei den Maple Leafs und erzielte in 16 Partien zwei Tore. Zuvor hatte er sich bei den Toronto Marlies, dem Farmteam der Maple Leafs, für Einsätze in der besten Eishockey-Liga der Welt empfohlen.

Youngster schlägt sich gut

Handball: Der deutsche Vizemeister Vincenco Gualtieri hat zum Auftakt des Chemie-Pokals der Amateure in Halle/Saale eine Überraschung verpasst. Der 19 Jahre alte Wuppertaler musste sich im Weltergewicht dem ehemaligen Vizeweltmeister Andrej Zamkowoi aus Russland mit 7:8 geschlagen geben.