Maxim: Operation am Montag

SWP 09.03.2013

Hartes Foul, schlimme Folgen: Alexandru Maxim muss sich aller Voraussicht nach am Montag einem Eingriff an seiner gebrochenen Nase unterziehen. Der Rumäne sollte eigentlich noch am Donnerstagabend nach dem Spiel operiert werden, die Schwellungen im Gesicht ließen das jedoch nicht zu. Maxim hatte, von Lazio-Star Hernanes mit dem Ellbogen getroffen, in der 38. Spielminute einen Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung erlitten. Danach war der offensive Mittelfeldspieler sofort in die Klinik gebracht worden. Wie lange der im Winter für eine Ablösesumme von 1,5 Millionen Euro von Pandurii Targu Jiu in Rumänien verpflichtete 22-Jährige ausfallen wird, ist noch unklar. Ausgeschlossen scheint nach jetzigem Stand sein Einsatz im Rückspiel am 14. März.