Monza Magnussen darf nach Spa-Unfall in Italien fahren

Kevin Magnussen darf beim GP in Monza wieder fahren. Foto: Srdjan Suki
Kevin Magnussen darf beim GP in Monza wieder fahren. Foto: Srdjan Suki
Monza / dpa 01.09.2016

"Alles klar fürs Rennen", schrieb das Team, nachdem sich der 23-jährige Däne beim Großen Preis von Belgien am vergangenen Sonntag bei einem schweren Unfall am Köchel verletzt hatte. Er war ausgangs der Eau Rouge mit großer Geschwindigkeit in die Streckenbegrenzung gekracht. Er hatte sich dabei den Knöchel verstaucht und eine kleine Schnittwunde zugezogen. Bevor er die Freigabe für das Rennen in Monza bekam, hatte sich Magnussen der obligatorischen Untersuchung durch die Mediziner des Internationalen Automobilverbandes unterziehen müssen.