Maglione bleibt Chef

SWP 27.07.2013

Beständigkeit Julio Maglione (77) aus Uruguay bleibt vier weitere Jahre an der Spitze des Schwimm-Weltverbandes Fina. Wie die Fina mitteilte, wurde Maglione von den Vertretern der 170 anwesenden Mitgliederverbänden beim Kongress am Rande der Schwimm-WM in Barcelona bis 2017 wiedergewählt. Das IOC-Mitglied führt die Fina seit 2009 und war einziger Kandidat.

Schlag ins Wasser