Letztmals auf Sand: Turnier des TC Weissenhof

HEL 05.07.2014

Das mit 485 000 Euro dotierte ATP-Turnier des TC Weissenhof spielt sich von heute bis 13. Juli letztmals auf Asche ab. Ab 2015 stellen die Macher des Herren-Tennis-Turniers komplett auf Rasen um. Dann wird das Stuttgarter Turnier dem Grand-Slam in Wimbledon vorgeschaltet. Am kommenden Montag (16 Uhr) weihen die Legenden Michael Stich und John McEnroe den neuen grünen Belag ein. Auch am Montag starten die Topgesetzten ins Turnier.

Erwartet wird ein Dreikampf zwischen Titelverteidiger Fabio Fognini (Italien/ATP-Rang 15), dem ehemaligen Daviscup-Spieler Philipp Kohlschreiber (Augsburg/28) und Feliciano Lopez (Spanien/26). Turnierdirektor Edwin Weindorfer bedauert zwar das Fehlen von Tommy Haas, den einmal mehr die Schulter zum Pausieren zwingt. Dennoch ist er froh darüber, im Hauptfeld auch die Daviscup-Spieler Peter Gojowcyk (München/108), Jan-Lennard Struff (Warstein/66) sowie Benjamin Becker (Orscholz/65) und Jungstar Alexander Zverev (Hamburg/675) präsentieren zu können. Im vergangenen Jahr war Kohlschreiber für den viel zu früh ausgeschiedenen Haas "eingesprungen", hatte aber gegen Fognini im Finale das Nachsehen. Nach seinem überzeugenden Auftritt in Halle ist "Kohli" auch in Stuttgart wieder etwas zuzutrauen. Für die sieben Hauptfeldtage (bis Freitag ab 11 Uhr) auf dem Killesberg hofft Weindorfer auf schönes Wetter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel