London Leichtathletik-WM: Mathias Brugger muss Zehnkampf abbrechen

Mathias Brugger (rechts) startet für den SSV Ulm 1846 bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London.
Mathias Brugger (rechts) startet für den SSV Ulm 1846 bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London. © Foto: dpa
dpa, mj,td 11.08.2017
Der Ulmer Zehnkämpfer Mathias Brugger peilt bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in London die Marke von 8300 Punkten an.

Der für den SSV Ulm 1846 startende Mathias Brugger hat den Zehnkampf bei seiner ersten Leichtathletik-WM nach dem Hochsprung-Wettbewerb abbrechen müssen. Wegen Kniebeschwerden war der Youngster nicht mehr zum 400-Meter-Lauf in London angetreten.

Der WM-Debütant war schon bei den vier vorausgehenden Disziplinen des ersten Zehnkampf-Tages unter seinen Möglichkeiten geblieben. Nach dem Hochsprung-Wettbewerb lag der 25-Jährige weit abgeschlagen auf Platz 23.

Bruggers Wettkampfplan in London
Zehnkampf Männer, 1. Tag:
11.00 Uhr: 100 m persönliche Bestleistung (PB): 10,89 Sek / WM 2017: 11,15 Sek
12.05 Uhr: Weitsprung PB: 7,46 Meter / WM 2017: 7,18 Meter
13.55 Uhr: Kugelstoß PB: 15,39 Meter / WM 2017: 14,80 Meter
18.00 Uhr: Hochsprung PB: 2,06 Meter / WM 2017: 1,90 Meter
21.45 Uhr: 400 m PB: 47,29 Sekunden / WM 2017:

Zehnkampf Männer, 2. Tag:
11.00 Uhr: 110 m Hürden PB: 14,06 Sekunden / WM 2017:
ab 12.00 Uhr: Diskuswerfen PB: 46,29 Meter / WM 2017:
ab 14.30 Uhr: Stabhochsprung PB: 5,10 Meter / WM 2017:
ab 18.30 Uhr: Speerwurf PB: 58,05 Meter / WM 2017:
21.45 Uhr: 1500 m PB: 4:28,30 Minuten / WM 2017:

Persönliche Bestleistung im Zehnkampf: 8.294 Punkte

Lesen Sie auch hierzu:
Interview mit WM-Starter Mathias Brugger: „Ich kann noch was herausquetschen“

Leichtathletik-WM: Reh und Brugger vor ihrem Start

Themen in diesem Artikel