Leichtathleten holen zwei Titel bei Senioren-DM

Deutscher Stabhochsprung-Meister in Erfurt: Hubert Kaltenegger.
Deutscher Stabhochsprung-Meister in Erfurt: Hubert Kaltenegger. © Foto: SSV 46
CHU 05.03.2015
Mit zwei deutschen Meistertiteln kehrten die Leichtathletik-Senioren des SSV Ulm 1846 aus Erfurt in Thüringen zurück.

Hubert Kaltenegger in der Altersklasse M 45 im Stabhochsprung und Michael Lischka in der Altersklasse M 40 mit dem Diskus wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und distanzierten die Konkurrenz deutlich.

Kaltenegger startet mit 3,80 m seinen Wettbewerb erst, als die Konkurrenz schon ausgeschieden war. Nach einem sauberen Sprung über 4,10 Meter scheiterte erst an seiner neuen Bestleistung von 4,22 Metern knapp. Michael Lischka brauchte nur das Einwerfen, um sich an den nassen und rutschigen Ring zu gewöhnen. Schon im zweiten Versuch legte er dann mit 51,35 Metern neun Meter zwischen sich und die Konkurrenz. Eine Weite, die 2014 auch unter Deutschlands Aktiven noch an die "Top 20" herangereicht hätte.

Stark schlug sich auch Ralf Kaltenmaier in der Altersklasse M 50 bei seiner ersten deutschen Meisterschaft: Zwei Bestleistungen von 9,57 Sekunden über die 60 Meter Hürden und 7,87 über die 60 Meter reichten zu Rang vier und fünf. Einen weiteren fünften Rang mit Bestzeit erreichte die 4x200-Meter-Staffel mit Kaltenmaier, Michael Breitmaier, Horst Krieg und Markus Stiegler.

Themen in diesem Artikel