Heidenheim Langjahr und Brenner sammeln fleißig Medaillen

Felix Brenner vom SV Bietigheim holte bei den württembergischen Titelkämpfen zweimal Gold.
Felix Brenner vom SV Bietigheim holte bei den württembergischen Titelkämpfen zweimal Gold. © Foto: SV Bietigheim
Heidenheim / TS 18.07.2013
Felix Brenner und Marvin Langjahr sind bei den württembergischen Meisterschaften der Jahrgänge 2000 bis 2005 die erfolgreichsten Schwimmer des SV Bietigheim gewesen.

Die württembergischen Meisterschaften der Jahrgänge 2000 bis 2005 haben in diesem Jahr in Heidenheim stattgefunden - parallel zum Wettkampf im Badepark Ellental. Damit fiel für die jüngeren Schwimmer des SV Bietigheim der Heimvorteil aus, nicht aber der Erfolg. Die besten Bietigheimer Teilnehmer an diesem Wettkampf waren Felix Brenner und Marvin Langjahr.

Langjahr wurde württembergischer Jahrgangsmeister über die 100 Meter Freistil mit einer Zeit von 1:14,04 Minuten. Jeweils den zweiten Platz erreichte er für seine Leistungen über 200 Meter Lagen sowie über 200 und 400 Meter Freistil. Bronze erkämpfte er sich über 50 Meter Freistil. Sein Teamkollege Brenner nahm zwei Gold- und eine Silbermedaille für seine Einzelstarts mit nach Hause. Den Titel des württembergischen Jahrgangsmeisters holte er über 50 Meter (44,03 Sekunden) und 100 Meter Brust (1:38,5 Minuten). Für die Silbermedaille reichte seine Zeit von 3:35,79 Minuten bei den 200 Metern Brust.

Die 4x50-Meter-Lagenstaffel der Jugend D (Jahrgang 2002/2003) mit Marvin Langjahr, Jonas Stöckermann, Felix Brenner und Finn Tuschick sicherte sich in einem spannendem Rennen den dritten Platz und damit die Bronzemedaille.