Langenau Langenauer Unterwasserrugby-Team holt Unentschieden gegen den TSC Pforzheim

EB 06.03.2013
Das Unterwasserrugby-Team des WSC Langenau hat seinen Heimvorteil zu nutzen gewusst und in der 2. Bundesliga-Süd für eine Überraschung gesorgt.

Drei Spiele standen für den Gastgeber im Bundeswehrbad Ulm-Jungingen an, darunter die Partie gegen den bis dahin verlustpunktfreien Spitzenreiter Pforzheim. Doch bevor es gegen den Ligaprimus ging, besiegten die Langenauer den TCO Rosenheim souverän mit 7:0.

Gegen den TSC Pforzheim lautete das Motto zunächst Schadensbegrenzung. Zur Halbzeit stand es überraschend 0:0, dann unterliefen dem WSC zwei Fehler, die prompt bestraft wurden. 50 Sekunden vor dem Ende gelang Langenau der Anschlusstreffer und kurze Zeit später gar der Korb zum 2:2-Endstand.

In der letzten Partie des Tages trennte sich der WSC vom Drittplatzierten, dem TCO Weinheim, mit 0:0, was den gelungenen Spieltag abrundete.