Die Geisterspiele in Deutschland werden kommen – nicht nur im Fußball, sondern in allen Sportarten. Alles andere wäre widersinnig und inkonsequent. Auf der einen Seite werden wegen des Coronavirus’ bereits jetzt Veranstaltungen abgesagt, zu denen bestenfalls ein paar hundert Zuschauer erschienen wären. Auf der anderen Seite sollen am Samstag über 80 000 Fans zum Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 zugelassen werden. Das widerspricht jeder Logik.

Geisterspiele sind für alle Beteiligten keine schöne Vorstellung. Den Fans fehlt ihr geliebter Stadionbesuch, die Sportler müssen vor leeren Rängen antreten und den Vereinen und Ligen entgehen Einnahmen. Dass der Aufschrei groß ist, ist nachvollziehbar. Schließlich ist Sport Leidenschaft – und bei der hört die Vernunft häufig auf.

Neben dem Verhindern einer weiteren Corona-Ausbreitung können Geisterspiele helfen, dass die jeweilige Saison beendet werden kann. Und das sollte momentan für alle Beteiligten Vorrang haben. Denn in einem Jahr mit einer Fußball-EM und Olympischen Spielen – so sie denn stattfinden – können die ausgefallenen Partien nicht ohne Weiteres nach hinten verlegt werden.

An den Geisterspielen wird in Deutschland also kein Weg vorbeiführen. Die Fans müssen deshalb aber nicht außen vor bleiben, wenn die Bezahl-Sender die Partien kostenfrei übertragen. Das wäre die beste Lösung für alle Beteiligten – und sollte auch angesichts der Ausnahmesituation machbar sein.