Lonsee Kegeln: Damen des EKC Lonsee und ESC Ulm siegen

Lonsee / SH 03.03.2015
In der zweiten Kegel-Bundesliga der Damen gewannen der EKC Lonsee und der ESC Ulm ihre Spiele jeweils mit 5:3.

In der zweiten Kegel-Bundesliga der Damen gewannen der EKC Lonsee (gegen den TSV Betzigau) und der ESC Ulm (beim SKC Kempten) ihre Spiele jeweils mit 5:3.

Der ESC machte es spannend im Allgäu. Sowohl Stefanie Wolfsteiner (536:531) als auch Sabrina Häger (531:532) spielten 2:2 nach Sätzen. Im Mittelpaar waren Anja Fäßler (1:3/nur 489) und Tanja Botzenhart (0,5:3,5/530) chancenlos. Der ESC lag somit vor dem Schlusspaar mit 1:3 zurück. Andrea Ruß (3:1/542) und Stefanie Lettner (4:0/560) übten von Beginn an Druck auf ihre Gegnerinnen aus. Beide punkteten, es hieß 3:3. Da vor allem Lettner mit 71 Kegel viel Boden gut machte, holte sich der ESC die beiden Zähler für die Mannschaftswertung mit 3188:3136 und gewann mit 5:3.

Beim Lonseer Heimsieg über Betzigau endeten alle drei Abschnitte 1:1. Gut, dass Conny Hiller (3:1/548) im Startpaar die Schwäche von Gertrud Spindler (1:3/475) ausmerzte. Lydia Reh (4:0/542) war ebenso gut und ungefährdet. Amelie Gerner hingegen (1,5:2,5/500) verlor ihr Duell. Andrea Benz (1:3/513) blieb trotz besserer Kegelzahl erfolglos, aber Kerstin Fleck (3:1/512) machte dies wieder wett. So stand's 3:3, und die Mannschaftswertung entschied Lonsee mit 3090:3073 für sich.