Ostrava Kaim und Co. werden Neunter

Ostrava / MS 17.07.2013
"Heute habe ich sicherlich nicht meinen besten Tag erwischt", stellte Julia Kaim zum Abschluss der Team-Konkurrenz fest.

"Heute habe ich sicherlich nicht meinen besten Tag erwischt", stellte Julia Kaim zum Abschluss der Team-Konkurrenz fest. Das Tischtennis-Nachwuchstalent des TTC Bietigheim-Bissingen erreichte bei den 56. Jugend-Europameisterschaften in Ostrava mit der deutschen Schülerinnen-Auswahl den neunten Rang. Zum Abschluss der Platzierungsrunde setzte sich das Quartett von Bundestrainerin Dana Weber, dem außerdem Lilli Eise (NSU Neckarsulm), Luisa Säger (TTC Weinheim) und Jennie Wolf (TV Busenbach) angehören, mit 3:1 gegen Polen durch. Kaim verlor zum Auftakt gegen Abwehrspielerin Katarzyna Hennig mit 11:2, 4:11, 5:11, 11:6 und 6:11. "Das war eine Katastrophe", so der knappe Kommentar der 15-Jährigen.

Nach den 3:1-Erfolgen von Eise (gegen Karolina Tokarczyk) und dem Doppel Lilli Eise/Jennie Wolf (gegen Katarzyna Galus/Karolina Tokarczyk) war es Kaim vorbehalten, für den dritten Punkt zu sorgen. Die Schülerin des Deutschen Tischtennis-Internats ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und setzte sich gegen Tokarczyk (11:3, 9:11, 11:7, 11:8) durch.