Hallenhockey: Letzter Auftritt in der Regionalliga

JB 08.02.2013

Letztmals treten die Hockeyspieler des SSV Ulm 1846 in dieser Spielrunde in der Hallen-Regionalliga auf: Der letze Saisongegner heißt THC Hanau, der am Samstag (16 Uhr) in der Blauringhalle antritt.

Während die Ulmer mit ihren drei Punkten bereits als sicherer Absteiger feststehen, haben die Hessen den Klassenerhalt noch nicht in der Tasche: Denn sie haben vor Wochenfrist in eigener Halle das Keller-Duell gegen den TuS Obermenzing knapp vergeigt. So können sich die samstäglichen Gastgeber auf einen Widerpart gefasst machen, der die letzten Zweifel am Ligaverbleib ausräumen will. Aber auch die Mannschaft von Trainer Uli Forstner hat vor, bei ihrer letzten Vorstellung in dieser Klasse noch einmal zu punkten. Die personellen Voraussetzungen sind allerdings denkbar ungünstig: Beim Dienstags-Training war nur ein Spieler - der zuletzt wegen Verletzung pausierende Fabian Braun - von der "Ersten" dabei. Der Rest fehlte wegen fiebriger Infekte. "So etwas habe ich noch nie erlebt", ärgerte sich der Trainer, der allerdings davon ausgeht, dass er eine einigermaßen schlagkräftige Truppe aufs Feld schicken kann. Forstner ist überzeugt, dass er trotz des Dauerausfalls seines Leistungsträgers Kolja Kolletzky die Klasse hätte halten können, wenn sonst alles planmäßig verlaufen wäre. Aber die vielen Fehlzeiten einzelner Spieler wegen Krankheit und Verletzungen waren einfach suboptimal.

Themen in diesem Artikel