Titelverteidigerin überzeugt Gesa Krause im EM-Finale über 3000 Meter Hindernis

Gesa-Felicitas Krause (M) aus Deutschland läuft die 3000 Meter Hindernis gegen ihre Konkurrentinnen. Foto: Michael Kappeler
Gesa-Felicitas Krause (M) aus Deutschland läuft die 3000 Meter Hindernis gegen ihre Konkurrentinnen. Foto: Michael Kappeler © Foto: Michael Kappeler
Berlin / DPA 10.08.2018

Titelverteidigerin Gesa Krause aus Trier und Debütantin Elena Burkard stehen bei der Leichtathletik-EM in Berlin im Endlauf über 3000 Meter Hindernis.

Hingegen schieden Ex-Europameisterin Antje Möldner-Schmidt aus Cottbus und die Hamburgerin Jana Sussmann in den Vorläufen im Olympiastadion aus.

Krause (Trier), die bei der WM im vergangenen Jahr in London im Finale unglücklich gestürzt war, wurde Dritte ihres Durchgangs in 9:33,51 Minuten. „Es war heute in der Tat recht kontrolliert, und ich habe hinten raus versucht, mir ein paar Körner aufzusparen“, sagte die 26-Jährige im ZDF. „Im Finale werden die Karten neu gemischt. Ich möchte mir den Traum von einer Medaille auf jeden Fall erfüllen.“

Offizielle Homepage der Leichtathletik-Europameisterschaften

DLV-Homepage

Athletenporträts DLV

EM-Zeitplan

Zeitplan European Championships

Die europäische Meile

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel