Ulm Frisbee-Spielerin aus Ulm bei WM erfolgreich

Von der WM heimgekehrt: Die Ulmer Studentin Carina Conzelmann.
Von der WM heimgekehrt: Die Ulmer Studentin Carina Conzelmann. © Foto: M. Kessler
Ulm / ASP 13.08.2015
Das "Traumziel Halbfinale" hat sie verpasst, zufrieden ist Carina Conzelmann dennoch: Bei der U-23-Frisbee-Weltmeisterschaft in London hat sie mit dem deutschen Nationalteam den fünften Platz erreicht. Für die 22-jährige Studentin aus Ulm war es das erste Turnier im deutschen Trikot.

Begeistert war sie vor allem von der Stimmung unter den Kolleginnen: "Ich hätte nie gedacht, dass der Zusammenhalt im Team so toll ist", sagte sie, "die Atmosphäre war extrem gut."

Mit Mannschaftsgeist und Kampfeswillen konnte sich das Team von Spiel zu Spiel steigern. Das erste Match gegen Kolumbien ging knapp mit 8:9 verloren. Danach lief's rund. "Da sind wir gut ins Turnier reingekommen", erzählt Conzelmann. Nach Siegen gegen Großbritannien, Neuseeland und Schweden trafen sie im Spiel um Platz fünf erneut auf Kolumbien. Diesmal konnten die Deutschen das Match für sich entschieden - sie gewannen deutlich mit 14:10. Der Weltmeister-Titel bei den U-23-Damen ging an Japan, Hauptfavorit USA erreichte nur den zweiten Platz.

"Wir sind als bestes europäisches Team ins Turnier gegangen. Mit Platz fünf bin ich total zufrieden", sagte Conzelmann. Die WM war der Höhepunkt ihrer Frisbee-Karriere. Inzwischen ist sie zu ihrem Verein, dem VfB Ulm, zurückgekehrt. Dort wurde sie gefeiert wie eine Heldin. "Alle wollten Tipps von mir."