Stammheim/Plattenhart Franziska Volz ist Württembergs Tennis-Vizemeisterin

Nur im Finale unterlegen: Das 15-jährige Tennis-Talent Franziska Volz vom SSV Ulm 1846 ist Württembergische U-16-Vizemeisterin. Foto: Mathias Kessler
Nur im Finale unterlegen: Das 15-jährige Tennis-Talent Franziska Volz vom SSV Ulm 1846 ist Württembergische U-16-Vizemeisterin. Foto: Mathias Kessler
Stammheim/Plattenhart / EB/HAB 14.02.2013
Für Franziska Volz hat das Tennis-Jahr erfolgreich begonnen. Die 15-Jährige vom SSV 1846 wurde Zweite bei den Württembergischen Meisterschaften.

Franziska Volz vom SSV Ulm 1846 ist Württembergische Vizemeisterin im Tennis. Die 15-Jährige aus Oberdischingen kam in Stuttgart-Stammheim bei den U-16-Meisterschaften bis ins Finale, scheiterte dort aber an der gleichaltrigen Arina Vasilescu vom TC Ravensburg.

Volz hatte sich im vergangenen Jahr deutlich nach vorne spielen können und war bei den Württembergischen Meisterschaften wegen ihrer hohen Ranglistenposition zum ersten Mal überhaupt an Nummer eins gesetzt. In den ersten Runden wurde sie ihrer Favoritenrolle gerecht: Volz bezwang zunächst Fabienne Pfizenmayer vom TC Empfingen klar mit 6:4 und 7:5 und schlug im Anschluss daran auch Miruna Vasilescu (TC Ravensburg), die Schwester der späteren Württembergischen Meisterin. Zu Beginn dieser Partie hatte Volz Anlaufschwierigkeiten und verlor den ersten Satz. Dann steigerte sie sich aber und gewann klar mit 5:7, 6:4 und 6:1.

Das Halbfinale gegen die an Position fünf gesetzte Caroline Sautter vom TC Nagold dominierte Volz dann nach Belieben. Beim 6:1 und 6:3 zeigte sie ihr bestes Spiel und zog ungefährdet ins Finale ein. Dort erwies sich aber die an Position zwei gestartete Arina Vasilescu (TC Ravensburg) an diesem Tag als zu stark. Der erste Satz verlief ausgeglichen - Vasilescu setzte sich nur knapp mit 7:5 durch. Deutlicher verlief dann der zweite Durchgang: Die Ravensburgerin gewann mit 6:2. Franziska Volz war trotzdem zufrieden. Nach vier Wochen Turnierpause will sie dieses Jahr ihr Können bei Damenturnieren zeigen. Bei Jugendturnieren will die 15-Jährige nicht mehr antreten.

Themen in diesem Artikel