Drei Goldmedaillen im Gepäck

Bei den Deutschen Meisterschaften in Nesselwang erfolgreich auf einer schwierigen Strecke unterwegs: Urs Rechtsteiner im Langlaufschlitten. Privatfoto
Bei den Deutschen Meisterschaften in Nesselwang erfolgreich auf einer schwierigen Strecke unterwegs: Urs Rechtsteiner im Langlaufschlitten. Privatfoto
EB 31.01.2012

Ohne Sturz hat Urs Rechtsteiner (TSG Söflingen) bei den Deutschen Meisterschaften in Nesselwang eine sehr anspruchsvolle Strecke auf seinem Langlaufschlitten bewältigt. Am Ende der Meisterschaftstage hatte der Rollstuhlfahrer, der die Anna-Essinger-Schule besucht, drei Langlauf-Titel gewonnen: den im Sprint, allerdings in seiner Behindertenklasse ohne Konkurrenz, den als bayerischer Meister und den auf der Mittelstrecke. Die Strecke war teilweise so steil, dass sie kaum zu schaffen war, und bergab gefährlich, da die Kurventechnik bei den jungen Sportlern noch nicht so ausgereift ist. Dass der Schüler aus dem Jahrgang 2002 so gut über die Runden kam, verdankt er auch dem Training mit den Biathleten des DAV Ulm unter Werner Rösch. "Der Bundestrainer und die Mutter haben angerufen, ob er bei uns mittrainieren kann", berichtete Rösch: "Er ist in der Gruppe sehr gut aufgenommen worden." Im Frühjahr will der Schüler, der auch noch Rollstuhl-Basketball spielt, richtig bei den Ulmer Biathleten einsteigen.

Themen in diesem Artikel