San Francisco Drastische Strafe vor Americas Cup

San Francisco / SID 05.09.2013

Titelverteidiger Oracle Team USA ist kurz vor dem Start des 34. Americas Cup mit einer empfindlichen Strafe belegt worden. Die internationale Cup-Jury verhängte gegen das Segelteam wegen Materialmanipulation einen Abzug von zwei Punkten fürs am Samstag beginnende Finale. Das Team von Multimilliardär Larry Ellison muss in der Best-of-17-Serie gegen das Team New Zealand also mindestens elf Rennen gewinnen, die Neuseeländer brauchen neun Siege.

Die Strafe gilt als eine der härtesten in der 162-jährigen Geschichte des Americas Cup. Zudem wurden drei Crew-Mitglieder gesperrt und eine Geldstrafe in Höhe von 250 000 Dollar (rund 190 000 Euro) verhängt. Das US-Team hatte laut Urteil mindestens einen Katamaran während der Americas-Cup-Weltserie 2012 durch zusätzliches Gewicht manipuliert und damit dem Image des Americas Cup geschadet.