Richard Ringer vom LC Rehlingen ist bei den deutschen Cross-Meisterschaften in Ingolstadt ein Doppelsieg gelungen. Nach dem Erfolg über die Mitteldistanz von 4,1 Kilometer) gewann der 30-jährige Leichtathlet auch das Rennen über 10,1 Kilometer.

Über die lange Distanz lieferte er sich einen spannenden Endspurt mit Amanal Petros (TV Wattenscheid/32:04), den er mit 32:02 Minuten auf Platz zwei verwies. Über 4,1 Kilometer hatte Ringer in 12:33 Minuten den Regensburger Florian Orth um neun Sekunden abgehängt. Bei den Frauen setzte sich Vorjahressiegerin Elena Burkard (LG Nordschwarzwald) über 5,1 Kilometer gegen Anna Gehring (ASV Köln) durch.

Mitteilung auf leichtathletik.de