Donaueschingen Donaueschingen: Martin Fuchs im Stechen vorn

Donaueschingen / DPA 15.09.2012

Der Schweizer Springreiter Martin Fuchs hat beim internationalen Reitturnier in Donaueschingen den wichtigsten Wettbewerb des Freitags gewonnen. Als erster Starter im Stechen blieb der 20-jährige Nachwuchs-Europameister mit dem 16-jährigen Oldenburger Wallach Principal in 40,54 Sekunden fehlerfrei. Jörg Oppermann aus Gückingen ritt mit Che Guevara (0/41,00) nur knapp am Sieg vorbei und belegte den zweiten Platz vor Frank Schuttert aus den Niederlanden mit Winchester (4/40,87).

Die Mannschafts-Welt- und Europameisterin Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) wurde mit Luke Mc Donald (4/43,20) nur Vierte. Vielseitigkeits-Olympiasieger Michael Jung (Horb) fiel nach einem Abwurf im Umlauf mit "Der Dürer" auf den zwölften Platz zurück.

Zuvor hatte der deutsche Meister Marc Bettinger eine weitere Springprüfung der Klasse S mit Quannan gewonnen. Andreas Krieg (Villingen-Schwenningen) mit Vladimir und der Schweizer Theo Muff mit Liv Grete belegten die Plätze zwei und drei.

Das Eröffnungsspringen gewann Tobias Meyer (Bonstetten) mit Pour Le Poussage vor Jan Wernke (Holdorf) mit Lorelli und Bettinger mit Zydoktro.

Höhepunkt des viertägigen Reiterspektakels im Donaueschinger Schlosspark wird am Sonntag der mit 60 000 Euro dotierte Große Preis sein. Dort startet auch Vorjahressieger Johannes Ehning. Auch Marc Bettinger hofft auf einen weiteren Sieg an der Donauquelle. Mit dem elfjährigen französischen Wallach ZZ Top hat er ein neues, vielversprechendes Pferd bei der 56- Auflage dieses Turnieres am Start.