Deutsche Motorrad-Geschichte

SWP 23.07.2013

Außergewöhnlich Stefan Bradl hat mit seinem zweiten Platz beim Grand Prix in Laguna Seca deutsche Motorrad-Geschichte geschrieben. Der 23-Jährige ist der erste Deutsche, der in der MotoGP auf das Podest fuhr. Die MotoGP löste zur Saison 2002 die seit 1949 bestehende 500-ccm-Klasse als höchste Kategorie innerhalb der Motorrad-WM ab. Ein Sieg in der Königsklasse, der höchsten der drei WM-Kategorien, war als bisher einzigem Deutschen am 28. April 1974 Edmund Czihak auf dem Nürburgring gelungen. Der Münchner profitierte in der 500-ccm-Klasse vom Boykott des späteren Weltmeisters Phil Read sowie anderer Top-Fahrer. Sie hatten aus Sicherheitsgründen einen Start verweigert.

"Das ist schon Wahnsinn"