Bietigheim-Bissingen Deutsche Indiaca-Teams geben sich keine Blöße bei WM

ANDREAS EBERLE 26.07.2013
Alle sechs deutschen Teams haben bei der Indiaca-WM in Bietigheim das Halbfinale erreicht. Wer in die jeweiligen Endspiele einzieht, entscheidet sich heute am vorletzten Turniertag.

Die deutschen Männer und Frauen 19+ sowie das Mixed-Team 40+ haben am Mittwoch vorgelegt. Gestern zogen die drei anderen Mannschaften mit dem Bundesadler auf dem Trainingsanzug nach: Auch die Mixed-Mannschaft 19+ sowie die Senioren 40+ männlich und weiblich erreichten das Halbfinale, das am Freitag in den einzelnen Wettkampfklassen ab 11 Uhr ausgetragen wird, genauso wie die Spiele um Platz drei. Patty Gies (37) aus Eppendorf, die im Mixed-Team spielt, ist zuversichtlich, was das Abschneiden des Gastgebers angeht: "Wir gehen davon aus, dass Deutschland sechsmal ins Finale kommt - und dann wird die Halle hoffentlich so voll wie beim Eishockey." "Unser Ziel sind alle sechs Titel", ergänzt Kapitänin Kathi Abele (26) aus Wattenscheid.

Die deutsche Mixed-Mannschaft hatte in der Vorrunde ihre Favoritenstellung untermauert - mit sechs Zwei-Satz-Erfolgen über Polen, die Schweiz, Japan, Luxemburg, Estland und Belgien. So locker, wie es die Ergebnisse vermuten lassen, sei der Gruppensieg allerdings nicht zustande gekommen, wie Abele anmerkt: "Internationale Spiele sind nie leicht, denn alle Mannschaften haben sich in den vier Jahren seit der letzten WM weiterentwickelt." Im Halbfinale geht es am Freitag gegen die viertplatzierten Japaner.

Während die deutschen Männer 40+ ebenfalls alle ihre Vorrundenspiele gewannen und als Gruppensieger im Halbfinale nun auf die Schweiz treffen, musste das Frauenteam 40+ einen Dämpfer einstecken: Es kassierte gegen Estland eine knappe 1:2-Niederlage und landete so hinter der Truppe aus dem Baltikum nur auf Rang zwei. Im Halbfinale wartet nun der Vorrundendritte Schweiz als Gegner.

Info Die Halbfinal-Paarungen mit deutscher Beteiligung: Männer 19+: Deutschland - Schweiz, Frauen 19+ Deutschland - Estland, Mixed 19+: Deutschland - Japan, Männer 40+ Deutschland - Schweiz, Frauen 40+ Deutschland - Schweiz, Mixed 40+: Deutschland - Japan.