Der Modus: Gegen Österreich muss ein Sieg in 60 Minuten her

SWP 09.02.2013

Nach Olympia fährt die Mannschaft, die am Ende des Qualifikations-Turniers die meisten Punkte hat. Es gilt die Drei-Punkte-Regel. Das bedeutet: Ein Team, das in der regulären Spielzeit gewinnt, bekommt drei Punkte, der Verlierer keinen. Steht es nach Ende des dritten Drittels unentschieden, bekommen beide Mannschaften einen Punkt und gehen in eine fünfminütige Verlängerung. Wer dort trifft oder - falls es unentschieden bleibt - das anschließende Penalty-Schießen gewinnt, bekommt einen weiteren Punkt (also insgesamt zwei). Deutschland hat vor dem Österreich-Spiel vier Punkte, Österreich führt mit sechs, Italien und die Niederlande sind bereits abgeschlagen. Deutschland muss also morgen in der regulären Spielzeit gewinnen, um 2014 nach Sotschi zu fahren.