Den Titel im Visier

SWP 07.02.2012

Unterwasserrugby - das ist ein gewiss nicht alltäglicher Sport. Der WSC Langenau praktiziert ihn - und dies mit einigem Erfolg. Dank des 9:0-Erfolges gegen den TC Offenburg und des 1:0 gegen den zuletzt stark auftretenden Kontrahenten 1. TSC Pforzheim II ist dem WSC vor dem letzten Doppelspieltag der zweite Platz in der Landesliga nicht mehr zu nehmen. Doch die Ambitionen der "harten Kerls unter Wasser" sind noch größer. Nun wird der Meistertitel angepeilt. Der kann aus eigener Kraft geholt werden - mit einem Sieg im direkten Duell gegen den einen Punkt besser platzierten Spitzenreiter TSV Malsch II. Der letzte Spieltag findet in sieben Wochen statt.

Nach ein paar Anlaufschwierigkeiten - der Spielaufbau wirkte anfangs etwas unstrukturiert - bekamen die Langenauer die Begegnung gegen Offenburg in den Griff. Deutlich stärker war die Gegenwehr der Pforzheimer im zweiten Spiel, das Pflüger mit seinem Treffer für Langenau entschied.

WSC-Tore: J. Pflüger (3), Döhner, Höhe, Buntz, Hamich, Schuler, Paul, Rohrmeyer (je 1).