Bietigheim-Bissingen Countdown für Indiaca-WM läuft

Bietigheim-Bissingen / BZ 17.07.2013
Vom 23. bis 27. Juli erwartet die Sportfreunde in Bietigheim-Bissingen ein besonderes Ereignis: die 4. Indiaca-WM. Ausrichter des Spektakels in der neuen Arena ist der TSV Bietigheim.

Deutschland ist zum ersten Mal Gastgeber einer Indiaca-Weltmeisterschaft, und Bietigheim-Bissingen hat mit seiner EgeTrans Arena den Zuschlag erhalten. Mit dem TSV Bietigheim ist ein versierter Turnierorganisator in der Stadt an Enz und Metter der Ausrichter. Der Vereinsvorsitzende Günter Krähling und sein Team sind selbst ambitionierte Indiaca-Spieler, wenn auch nur noch bei den höheren Jahrgängen aktiv.

Die erwarteten 350 Teilnehmer aus sieben Nationen dürfen sich im Ellental auf beste Spielbedingungen freuen. Teilnehmer sind die jeweils national besten Indiacaspieler aus Belgien, Estland, Japan, Luxemburg, Polen, Schweiz und Deutschland. Gespielt wird um sechs Pokale in den Klassen Männer, Frauen, Mixed, sowie Senioren-Männer, -Frauen, -Mixed. Ausgetragen werden die Weltmeisterschaften auf vier nebeneinanderliegenden Spielfeldern. Für die Zuschauer herrschen damit ideale Konditionen, denn alle Spiele können gleichzeitig verfolgt werden.

Während der Vorrunde ist die EgeTrans Arena ganztägig ohne Eintrittskarte für jedermann zugänglich. Nur am Freitag, 26. Juli, und Samstag, 27. Juli, wenn die Platzierungsspiele, Halbfinals und Finals in den sechs Spielklassen ausgetragen werden, wird Eintritt verlangt: Mit fünf Euro sind Erwachsene, mit drei Euro Jugendliche rund um die Uhr dabei. Beendet wird das Turnier am 27. Juli um 18 Uhr mit einer großen Siegerehrung. Den Startschuss gibt am Dienstag, 23. Juli, um 18 Uhr Oberbürgermeister Jürgen Kessing bei der Eröffnungsfeier mit allen 350 Teilnehmern auf dem Bietigheimer Marktplatz.