Bisherige Rekord-Spiele

SWP 30.01.2012

Novak Djokovic und Rafael Nadal sind seit gestern die "Dauerbrenner" der Grand-Slam-Endspiele. Beim 5:7, 6:4, 6:2, 6:7 (5:7), 7:5 standen sie 5:53 Stunden auf dem Platz. Das bis dato längste Grand-Slam-Finale fand 1988 bei den US Open statt: Der Schwede Mats Wilander brauchte 4:54 Stunden, um den Amerikaner Ivan Lendl mit 6:4, 4:6, 6:3, 5:7, 6:4 niederzuringen.

Doch diese Rekorde lesen sich fast wie eine "Kurzstatistik" - 2010 in Wimbledon standen John Isner und Nicolas Mahut in einem Marathon-Match 665 Minuten auf dem Rasen! Das längste Männer-Duell der Geschichte (11:05 Stunden) ging ebenfalls über fünf Sätze - im letzten Durchgang rang der Amerikaner Isner den Franzosen Mahut mit 70:68 nieder. dpa